Zwei neue Zelte

Zwei neue Zelte

Zwei neue Zelte hat nun der Angelverein Nienborg Dinkel e.V. angeschafft. Dieses war notwendig, da die bisherigen Zelte in die Jahre gekommen waren.

Tatkräftige Unterstützung erhielten die Angler dabei von den örtlichen Bankinstituten. André Könning, Leiter der Geschäftsstelle der Sparkasse Westmünsterland, und Holger Steinmetz, seit Anfang dieses Jahres verantwortlich für die Geschäftsstelle der Volksbank Gronau-Ahaus eG in Nienborg, überreichten dem Verein nun insgesamt 3.200 Euro.
Während die Volksbank 1.000 Euro spendete beteiligte sich die Sparkasse mit 2.200 Euro an den Kauf der 60 qm großen Zelte. Den Rest der Kaufsumme trägt der Angelverein.

Klaus Holtkamp, zweiter Vorsitzender und Leiter des Angelzeltlagers, und Jugendwart Stefan Garbe freuten sich über die tatkräftige. „Damit steht dem diesjährigen Angelzeltlager nichts mehr im Wege“, freuen sich die beiden Funktionäre auf das zehntägige Lagerleben in den Sommerferien an der Ems.

Den ersten Einsatz erfahren die neuen Zeltlager einige Wochen vorher beim mehrtägigen Vater-Kind-Angeln im Juni.

Im Gespräch vor dem Angelheim in der Niestadt wurde der hohe Stellenwert der Jugendarbeit im Angelverein deutlich. „Aktuell erfährt der Verein einen regen Zulauf bei den Jugendlichen, unter ihnen sind auch viele Mädchen“, heben die Vereinsverantwortlichen hervor.

Neben dem Gemeinschaftsangeln und den Naturschutzprojekten sind das Vater-Kind-Angeln und das Zeltlager die Höhepunkte eines jeden Jahres. Seit 51 Jahren – das erste Angelzeltlager fand 1967 in Borsum statt – genießen regelmäßig durchschnittlich 25 teilnehmende Jugendliche und zahlreiche Betreuer das Lagerleben auf einer Wiese an einem Emsarm. Geschlafen wird in Zelten.
Im Lager finden vielen Attraktionen rund ums Angeln statt. Lagerfeuerromantik, Fischessen und viel Spaß ist immer dabei. Jedes Jahr wird ein Lagerkönig ermittelt. Dazu müssen die Jugendlichen viele Aufgaben im Fisch- und Naturbereich lösen.

Am Samstag (27. Januar 2018) sind alle Mitglieder des Angelvereins zur Generalversammlung eingeladen. Beginn ist um 20 Uhr im Angelheim.

Generalversammlung am 27.01.2018

Generalversammlung am 27.01.2018

Die Generalversammlung des AV Nienborg Dinkel e.V. findet am 27. Januar um 20:00 Uhr im AV Heim in der Niestadt statt. Die Einladung zur Generalversammlung wurde jedem Vereinsmitglied auf dem Postweg zugestellt.

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jede form- und fristgerecht einberufene Versammlung beschlussfähig ist, ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder.

Anträge bzw. Anfragen/Mitteilungen zum Tagesordnungspunkt 13, die nicht § 32 BGB relevant sind, bitten wir schriftlich mit der Begründung bis spätestens zum 13.01.2017 an den Vereinsvorsitzenden zu richten.

Anträge dessen Inhalt zur Beschlussfähigkeit nach § 32 BGB Gegenstand der Einladung zur Hauptversammlung sein müssen, müssen bis 30. November eines jeden Jahres an den Vereinsvorsitzenden gerichtet werden.

Tagesordnung zur Generalversammlung:

1. Begrüßung und Eröffnung
2. Totenehrung
3. Verlesen der Tagesordnung,
Genehmigung der Tagesordnung
4. Jahresrückblick, Tätigkeitsberichte
5. Kassenbericht, Kassenprüfungsbericht
6. Entlastung des Vorstandes
7. Vorstandswahlen
– 1. Vorsitzender
– Schriftführer
– 1. Jugendwart
– 3. Jugendwart
– Kassierer
– 2. Sportwart
– Beisitzer
– Beisitzer
– Beisitzer
8. Vereinsmeister und Jubilare
9. Termine 2018
10. Angelerlaubnis Dinkel, Heeker Abschnitt mit Erläuterungen
11. Sachstandsbericht: Renovierung und Instandhaltung des Naturlehrpfades
12. Neue AV-App
13. Verschiedenes

Bitte die Fischereierlaubnisscheine 2017 unbedingt wieder abgeben.

Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 04.Februar 2018, Anmeldungen absofort möglich

Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 04.Februar 2018, Anmeldungen absofort möglich

Der neue Kurs „Vorbereitungslehrgang auf die Sportfischerprüfung“ beginnt am Sonntag 04.Februar 2018 in Nienborg im Anglerheim um 19.00 Uhr. Eine rechtzeitige Voranmeldung ist nötig, da die Teilnehmerzahl auf 16 Personen begrenzt ist. Telefon: 02568 / 2491 (ab 18 Uhr) oder per Email ghoerbelt@web.de Sie erhalten innerhalb des Vorbereitungskurses eine fundierte und qualifizierte Ausbildung über die sechs Fachgebiete des theoretischen Prüfungsteils Gesetzeskunde Allgemeine Fischkunde Spezielle Fischkunde Natur- und Tierschutz Gewässerkunde & Fischhege Gerätekunde sowie des praktischen Prüfungsteils (Artenkenntnis der in Deutschland vorkommenden Fische, Krebse, Neunaugen sowie das waidgerechte Zusammenstellen von Angelgeräten für den Fischfang (10 verschiedene Angelruten). Alles nach der neuen Prüfungsverordnung. Wir stellen die nötigen Unterrichtsmaterialien und bereiten Sie intensiv auf die Fischerprüfung vor. Dazu gehören u.a. die Verordnung über die Fischerprüfung mit dem Fragenkatalog sowie spezielle Fisch-Lernbilder. Der Vorbereitungskurs endet mit der Abnahme der Fischerprüfung durch die Untere Fischerei-behörde des Kreises Steinfurt in Ochtrup am 17.04.2018. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer am Prüfungstag das 13. Lebensjahr vollendet hat. Die Kursgebühren betragen insgesamt 135,- €. (Kurs +Prüfungsgebühr + Materialien)

Weihnachtsgruß

Weihnachtsgruß

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des AV Nienborg Dinkel e.V.

Das Jahr 2017 neigt sich dem Ende. Intensiv haben wir uns alle, die Vorstandsmitglieder, die Jugendleiter und die Helfer bemüht, die Vereinsarbeit trotz einiger Turbulenzen einem positiven Ergebnis zuzuführen.

Wir wünschen Euch ein frohes Weihnachtsfest und einen gelungenen Jahreswechsel und freuen uns darauf, gemeinsam mit Euch unseren Verein im nächsten Jahr ein Stück weiter zu bringen.

Angelverein Nienborg Dinkel e.V.
im Namen des Vorstandes.

Christian Schubert

Neptun besucht die Nienborger Angler an der Ems!

Neptun besucht die Nienborger Angler an der Ems!

Neptun besucht die Nienborger Angler an der Ems!

Gesten Abend tauchte im Zeltlager an der Ems plötzlich Neptun aus dem Wasser und begrüße die Nienborger Angler. Standesgemäß wurde für den römischen Gott ein Thron aufgebaut. Neptun taufe dann vor Ort die Jugendlichen und versprach für die nächste Woche einen reichlichen Fang.

Mittagspause bei den Betreuern im Zeltlager.

Mittagspause bei den Betreuern im Zeltlager.

Mittagspause bei den Betreuern im Zeltlager.
Bis Dienstag die Jugendlichen kommen muss noch das gesamte Lager aufgebaut werden.

Die Abfahrt der Jugendlichen aus Nienborg ist am Dienstag um 13:00 Uhr vom Angelheim. Zu der Abfahrt sind alle notwendigen Dokumenten mitzunehmen.

Kolloquium an der Grundschule

Kolloquium an der Grundschule

Heimatkunde, Unter diesem Motto stand am vergangen Dienstag der Ausflug einer Klasse der Nienborger Grundschule.
In Begleitung von erfahren Anglern lernten die Schüler die Artenvielfalt an der Dinkel kennen.
Lösing Bernhard erläuterte auch die Funktionsweise des Insektenhotels, welches der Angelverein vor fast 10 Jahren entwickelt und gebaut hat.

Fisch des Jahres 2018

Fisch des Jahres 2018

Dreistachlige Stichling

Der Dreistachlige Stichling ist Fisch des Jahres 2018. Gewählt wurde er vom Deutschen Angelfischerverband (DAFV) gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BfN) und in Abstimmung mit dem Verband Deutscher Sporttaucher (VDST).

Mit dem Dreistachligen Stichling (Gasterosteus aculeatus) fällt die Wahl auf eine besondere Kleinfischart, die vor allem aufgrund ihres charakteristischen Aussehens und einzigartigen Brutverhaltens zu den bekanntesten heimischen Fischarten gehört. Der Dreistachlige Stichling ist eine von vielen Fischarten, die ein außergewöhnliches Laichverhalten zeigen. Auch jährliche Laichwanderungen gehören dazu.

Mit der Wahl zum Fisch des Jahres wollen DAFV, BfN und VDST zeigen, dass auch Kleinfischarten wie der Dreistachlige Stichling besondere Aufmerksamkeit verdienen. Sie wollen deutlich machen, dass sich hinter Fischarten wie dem Dreistachligen Stichling einzigartige Lebens- und Verhaltensweisen verbergen und damit den Blick für die vielen Besonderheiten unserer heimischen Fischfauna schärfen.

Hintergrund

Mit einer durchschnittlichen Gesamtlänge von fünf bis acht Zentimetern gehört der Dreistachlige Stichling zu den kleinsten heimischen Süßwasserfischen. Seine Verbreitung reicht von den küstennahen Gewässern bis in den alpinen Raum. Es wird zwischen einer stationären Süßwasserform  und einer wandernden Form unterschieden, die jährlich aus ihren marinen küstennahen Lebensräumen zum Laichen in die Unterläufe der Flüsse zieht. Im Salzwasser halten sich Dreistachlige Stichlinge insbesondere im Schutz ufernaher Unterwasserpflanzen auf. In den Binnengewässern werden pflanzenreiche Flachwasserzonen in Seen bzw. langsame fließende sommerwarme Fließgewässer bevorzugt.

Der als Schwarmfisch lebende Stichling verändert sein Verhalten zur Laichzeit grundlegend. Die Männchen suchen dann im ufernahen Flachwasser Brutreviere und verteidigen sie vehement gegenüber Artgenossen. Auch das Erscheinungsbild ändert sich. Die Brust färbt sich rot, der Rücken blaugrün und die Augen funkeln silberblau. Mit diesem „Hochzeitskleid“ signalisieren sie den Weibchen ihre Fruchtbarkeit. Innerhalb kurzer Zeit baut das Männchen aus Pflanzen- und Algenmaterial ein Nest auf dem Gewässerboden. Nähert sich nach vollendetem Nestbau ein laichbereites Weibchen lockt das Männchen es mit ruckartigen Bewegungen, dem so genannten „Zick-Zack-Tanz“, ins Nest, wo es zur Eiablage kommt. Nach Verlassen des Nestes folgt das Männchen und befruchtet die Eier. Anschließend verlässt das Weibchen das Revier und das Männchen übernimmt die Brutpflege. Mehrere Wochen beschützt das Männchen die Jungfische, bis mit zunehmender Größe der Jungfische der Pflegetrieb des Männchens langsam erlischt, und es seine auffälligen Körperfärbungen wieder verliert. Das auffällige Balzverhalten des Stichlingmännchens mit den nachfolgenden Instinktbewegungen von Männchen und Weibchen haben den Stichling zu einem einzigartigen Untersuchungsobjekt für die Verhaltensbiologie gemacht.

Bildmaterial:
Das Pressefoto darf unter Nennung des Bildautors (© Herbert Frei) und nur im Zusammenhang mit der Pressemitteilung zum Fisch des Jahres honorarfrei verwendet werden.

Deutscher Angelfischerverband e.V. Bundesamt für Naturschutz
Geschäftsstelle Berlin Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Reinhardtstraße 14, 10117 Berlin Konstantinstr. 110, 53179 Bonn
Tel.: 030/97104379, Fax: 030/97104389 Tel.: 0228/8491-4444, Fax: 0228/8491-1039
E-Mail: info-berlin@dafv.de E-Mail: info@bfn.de; presse@bfn.de
Geschäftsstelle Offenbach
Siemensstr. 11-13, 63071 Offenbach/Main
Tel.: 069/8570695, Fax: 069/873770
E-Mail: info-offenbach@dafv.de