Naturlehrpfad erweitert: Schritt für Schritt die Dinkel entdecken

Naturlehrpfad erweitert: Schritt für Schritt die Dinkel entdecken

An der Dinkel in Nienborg gibt es einiges neu zu entdecken. Nun mit jedem Schritt entlang des Flusses etwas mehr.

Die Erweiterung des Naturlehrpfades ist fertig, Im Herbst 2018 ist er um rund 400 Meter verlängert worden.
Es gibt 20 neue wetterfeste Schilder, drei große Hinweistafeln und damit zahlreiche zusätzliche Informationen über die Tiere und Pflanzen in, um und an der Dinkel.

Die Dinkel zwischen Heek und Nienborg Momentaufnahmen November 2018

Die Dinkel zwischen Heek und Nienborg Momentaufnahmen November 2018

Gezeigt wird der renaturierte Abschnitt in Heek,
die klaren Strukturen im Wasser, Kennzeichen naturnaher Fließgewässer und die ausgebaute Dinkel oberhalb des Wehres in Nienborg, monoton, flach, verschlammt, versandet und kein Fließgewässer mehr.

Mit freundlicher Unterstützung
vom landesfischereiverband westfalen und lippe e.v.

Die Dinkel in Heek und Nienborg

Die Dinkel zwischen Heek und NienborgMomentaufnahmen November 2018Gezeigt wird der renaturierte Abschnitt in Heek, die klaren Strukturen im Wasser, Kennzeichen naturnaher Fließgewässer und die ausgebaute Dinkel oberhalb des Wehres in Nienborg, monoton, flach, verschlammt, versandet und kein Fließgewässer mehr.Mit freundlicher Unterstützung vom landesfischereiverband westfalen und lippe e.v.

Gepostet von Angelverein Nienborg Dinkel e.V. am Montag, 7. Januar 2019
Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 24. Februar 2019, Anmeldungen absofort möglich

Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 24. Februar 2019, Anmeldungen absofort möglich

Der Angelverein Nienborg bietet ab So. 24.02.2019 einen Vorbereitungskurs für die Fischereiprüfung an. Auch nicht Vereinsmitglieder können daran teilnehmen. Der Kurs beginnt um 19 Uhr im Anglerheim in der Niestadt in Nienborg.
Da aus Platzgründen die Teilnehmerzahl begrenzt ist, muss eine Voranmeldung erfolgen. Anmeldungen nimmt der Kursleiter Günter Hörbelt telefonisch 02568-2491 ab 18 Uhr oder via Mail ghoerbelt@web.de entgegen.

Sie erhalten innerhalb des Vorbereitungskurses eine fundierte und qualifizierte Ausbildung über die sechs Fachgebiete des theoretischen Prüfungsteils Gesetzeskunde Allgemeine Fischkunde Spezielle Fischkunde Natur- und Tierschutz Gewässerkunde & Fischhege Gerätekunde sowie des praktischen Prüfungsteils (Artenkenntnis der in Deutschland vorkommenden Fische, Krebse, Neunaugen sowie das waidgerechte Zusammenstellen von Angelgeräten für den Fischfang (10 verschiedene Angelruten). Alles nach der neuen Prüfungsverordnung. Wir stellen die nötigen Unterrichtsmaterialien und bereiten Sie intensiv auf die Fischerprüfung vor. Dazu gehören u.a. die Verordnung über die Fischerprüfung mit dem Fragenkatalog sowie spezielle Fisch-Lernbilder.

Der Vorbereitungskurs endet mit der Abnahme der Fischerprüfung durch die Untere Fischereibehörde. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer am Prüfungstag das 13. Lebensjahr vollendet hat. Die Kursgebühren betragen insgesamt 135,- €. (Kurs +Prüfungsgebühr + Materialien)

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Hiermit laden wir alle Vereinsmitglieder zu der am Samstag, den 02.Februar 2019 um 20.00 Uhr stattfindenden Jahreshauptversammlung recht herzlich in das Anglerheim ein.

Tagesordnungspunkte:

1.         Begrüßung und Eröffnung                                           

2.         Totenehrung                                                               

3.      Verlesen der Tagesordnung                                                                                                                     

4.         Jahresrückblick, Tätigkeitsberichte                                             

5.         Kassenbericht, Kassenprüfungsbericht                     

6.         Entlastung des Vorstandes

7.         Satzungsänderung § 14                   

8.         Vorstandswahlen:                                                                   

–           Kassierer                    – Beisitzer

–           Sportwart                   – Kassenprüfer

–           Gewässerwart

9.         Vereinsmeister 2018 und Jubilare

10.       Termine 2019

11.       Verschiedenes 

Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass jede form- und fristgerecht einberufene Versammlung   beschlussfähig ist, ohne Rücksicht auf die Anzahl der anwesenden stimmberechtigten Mitglieder. Anträge bzw. Anfragen/Mitteilungen zum Tagesordnungspunkt 11, die nicht § 32 BGB relevant sind, bitten wir schriftlich mit der Begründung bis spätestens zum 19.01.2019 an den Vereinsvorsitzenden zu richten.

Mit freundlichen Grüßen und Petri Heil

Christian Schubert      1.  Vorsitzender

Weihnachtsgruß

Weihnachtsgruß

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Freunde und Förderer des AV Nienborg Dinkel e.V.

Das Jahr 2018 neigt sich dem Ende zu. Intensiv haben wir uns alle, die Vorstandsmitglieder, die Jugendleiter und die Helfer um eine positive Vereinsarbeit bemüht.

Wir wünschen Euch und Euren Familienangehörigen in den restlichen Tagen des alten Jahres ein wenig Zeit, um von der Hektik des Alltags Abstand zu bekommen und vielleicht lange verschobene, persönliche Dinge zu erledigen.

Euch allen ein frohes Weihnachtsfest und einen gelungenen Jahreswechsel. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit Euch unseren Verein im nächsten Jahr ein Stück weiter zu bringen.

Angelverein Nienborg Dinkel e.V.
     im Namen des Vorstandes

Christian Schubert                               Klaus Holtkamp

1. Vorsitzender                                              2. Vorsitzender

Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 02. September 2018, Anmeldungen absofort möglich

Neuer Vorbereitungskurs beginnt am 02. September 2018, Anmeldungen absofort möglich

 

Der Angelverein Nienborg bietet ab So. 02.09.2018 einen Vorbereitungskurs für die Fischereiprüfung an. Auch nicht Vereinsmitglieder können daran teilnehmen. Der Kurs beginnt um 19 Uhr im Anglerheim in der Niestadt in Nienborg.
Da aus Platzgründen die Teilnehmerzahl begrenzt ist, muss eine Voranmeldung erfolgen. Anmeldungen nimmt der Kursleiter Günter Hörbelt unter 02568-2491 ab 18 Uhr entgegen.

Sie erhalten innerhalb des Vorbereitungskurses eine fundierte und qualifizierte Ausbildung über die sechs Fachgebiete des theoretischen Prüfungsteils Gesetzeskunde Allgemeine Fischkunde Spezielle Fischkunde Natur- und Tierschutz Gewässerkunde & Fischhege Gerätekunde sowie des praktischen Prüfungsteils (Artenkenntnis der in Deutschland vorkommenden Fische, Krebse, Neunaugen sowie das waidgerechte Zusammenstellen von Angelgeräten für den Fischfang (10 verschiedene Angelruten). Alles nach der neuen Prüfungsverordnung. Wir stellen die nötigen Unterrichtsmaterialien und bereiten Sie intensiv auf die Fischerprüfung vor. Dazu gehören u.a. die Verordnung über die Fischerprüfung mit dem Fragenkatalog sowie spezielle Fisch-Lernbilder.

Der Vorbereitungskurs endet mit der Abnahme der Fischerprüfung durch die Untere Fischereibehörde. Zur Prüfung wird nur zugelassen, wer am Prüfungstag das 13. Lebensjahr vollendet hat. Die Kursgebühren betragen insgesamt 135,- €. (Kurs +Prüfungsgebühr + Materialien)

Alle Plätze belegt, im Frühjahr 2019 folgt der nächste Vorbereitungskurs.

Vater Kind Angeln 2018 in Steinbild an der Ems

Vater Kind Angeln 2018 in Steinbild an der Ems

Mit knapp 50 Teilnehmern, ging es auch dieses Jahr wieder für 2 Nächte nach Steinbild an die Ems um den Vater Kind Pokal zu erangeln.

Das Siegerteam war schnell ermittelt.
Team Holtkamp holte sich den begehrten Pokal. Erstmalig auch einen Wanderpokal.
Für das leibliche Wohl sorgte Dirk Schwietering und für die Technik Christian Steinweg.

weitere Bilder in unserer Gallerie
Bilder Vater Kind Angeln 2018

Der Quappe auf die Sprünge helfen

Der Quappe auf die Sprünge helfen

Die Quappe steht auf der Roten Liste der gefährdeten Tierarten. Die Tiere werden bis zu einem halben Meter lang und gelten als hervorragende Speisefische. Foto: B. Stemmer

Geht es nach den Verantwortlichen des Angelvereins Nienborg wird die Quappe zukünftig in der Dinkel wieder heimisch. Von Martin Mensing Westfälische Nachrichten.

In einem Artenschutzprojekt nimmt sich die Jugendgruppe mit den Jugendleitern Stefan Garbe, Christopher van Ledden und Karsten Bellach mittelfristig der Wiederansiedlung des Fisches im eigenen Angelgewässer an.

Dazu hat der Verein vor einigen Jahren in Schöppingen zwei Quellwasserteiche angemietet. „Nachdem die Jugendlichen den Teich hergerichtet hatten, erfolgte Ende März hier der Besatz von 20 000 Brütlingen“, sagt Stefan Garbe.

Quappen stehen in Nordrhein-Westfalen auf der Roten Liste der Tiere, die vom Aussterben bedroht sind. Mit einem Artenhilfsprogramm, ausgehend von der Lippe, verfolgt der Landesfischereiverband Westfalen und Lippe seit einigen Jahren die Wiederansiedlung des Raubfisches in NRW.

Die Vermehrung des projekteigenen Quappen-Laichfischstamms erfolgt im Fischereibetrieb des Ruhrverbandes an der Möhnetalsperre. Jährlich werden dort bis zu sieben Millionen Quappen angezüchtet und für Wiederansiedlungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Für den Wiederaufbau eines reproduktionsfähigen Bestandes haben die Nienborger Petrijünger den Besatz dieser geschützten Fischart im Frühjahr vom Möhnesee erhalten.

„Wir sind regelmäßig mit den Jugendlichen in Schöppingen im Arbeitseinsatz“, sagt Stefan Garbe. Das Gras um die Teiche muss geschnitten und die beiden Gewässer abgekäschert werden. Die Sauberkeit des frischen und klaren Wassers ist für die Anzucht besonders wichtig. Füttern brauchen sie die kleinen Tiere nicht, diese ernähren sich von wirbellosen Organismen.

Bis zum Herbst haben die Fische eine Größe von fünf bis 15 Zentimeter erreicht. Dann werden die Jugendlichen mit den Jugendwarten die Dinkel damit besetzen. „Der Besatz muss dann erfolgen, da sich die Fische sonst gegenseitig fressen. Einen Richtwert, wie viele Quappen wir rüberbekommen, gibt es. Wenn es 5000 von 20000 Quappen werden, wäre das ein großer Erfolg“, sagt Karsten Bellach.

Diese Fische stellen hohe Ansprüche an ihren Lebensraum. Gewässerverschmutzung, Flussbegradigungen und möglicherweise auch der Klimawandel haben den einzigen Süßwasserfisch aus der Familie der Dorsche aus den hiesigen Flüssen vertrieben. So auch aus der Dinkel in Nienborg.

„Lange Zeit haben wir nach den Stämmen der Quappe in der Dinkel gesucht, diese leider nicht gefunden. DNA-Untersuchungen haben ergeben, dass ein Quappenstamm aus der Dinkel in den Niederlanden beheimatet ist“, berichtet Stefan Garbe. Die Verantwortlichen des Angelvereins hoffen, damit einen Beitrag zu leisten, die Quappenbestände in Nordrhein-Westfalen vor dem Aussterben zu schützen. „Im Bereich der Lippe konnte der Fisch bereits gerettet werden“, erzählt Stefan Garbe. Vor allem die Renaturierung der Lippe habe zu diesem Erfolg beigetragen. Nun versucht der Verband, die Quappe in anderen Flüssen wieder heimisch werden zu lassen.

Die Dinkel bietet nach Ansicht der Vereinsverantwortlichen das richtige Umfeld für die Wiederansiedlung. „Die Fische können bis zu einem halben Meter lang und einem Kilo schwer werden. Die Quappe wird auch Süßwasserdorsch genannt“, freut sich Stefan Garbe auf das Angeln und den Verzehr dieses Fisches.

„Das Projekt finanzieren wir mit eigenen Mitteln aus der Vereinskasse. Steuergelder werden für die Pacht der Teiche und den Kauf der Fische nicht eingesetzt“, sagt der Vorsitzende Christian Schubert. Ihm ist es wichtig, mit den Jugendlichen ein sinnvolles Projekt durchzuführen und den Anglernachwuchs für die Natur und die Fischerei zu begeistern.

So wird sich die Jugendgruppe in einem nächsten Projekt um die Erhaltung des europäischen Flusskrebses kümmern, der ebenfalls vom Aussterben bedroht ist.

Dass der Verein mit diesen Projekten den richtigen Weg eingeschlagen hat, wird an den wachsenden Mitgliederzahlen deutlich. „In diesem Jahr haben wir bereits 32 Neuanmeldungen, darunter 20 Jugendliche“, freut sich der Vorsitzende für den Nienborger Angelverein. „Einen regen Zulauf verspüren wir auch bei den Arbeitseinsätzen“, lobt Karsten Bellach das Engagement der jungen Petrijünger.

VATER & Kind ANGELN

VATER & Kind ANGELN

VATER & Kind ANGELN vom 22.06 bis 24.06.2018

alt

Der Angelverein Nienborg lädt alle Väter mit ihren Kindern zum diesjährigen spannenden Gemeinschaftsfischen herzlich ein.

In diesem Jahr geht es wiederholt über ein Wochenende Freitag bis Sonntag nach Steinbild an die Ems, wo wir dann in eigenen Zelten übernachten.

Zelt, Schlafsack, Taschenlampe usw. muss jeder selber mitbringen, am Sonntagmorgen treten wir nach dem gemeinsamen Frühstück die Heimreise an, so dass wir gegen 13 Uhr wieder in Nienborg sind.

Das beste Team erhält bei der Siegerehrung den großen Vater & Kind  Pokal 2018.

Treffen um 17.00 Uhr am AV Heim zur gemeinsamen Abfahrt.

Die Anreise erfolgt mit dem eigenen PKW oder in Fahrgemeinschaften.

Sanitäre Anlagen sind vorhanden.

Anmeldung erforderlich.

Hier die Anmeldung zum ausdrucken

https://asv-nienborg.de/wp-content/uploads/2018/06/Anmeldung-Vater-und-Kind-2018.pdf

 

Gemeinschaftsangeln mit Epe

Gemeinschaftsangeln mit Epe

Das Gemeinschaftsfischen mit Epe fällt aus.

Der Angelverein Nienborg teil mit, dass das für Samstag (19.05) geplante Gemeinschaftsfischen mit Epe ausfällt. Neuer Termin ist der 7 Jul. Treffen 13.30 am Angelheim.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.